[Rezension] Dangerous Secrets - J. Kenner

Secrets (3)


Quelle: Verlagsseite
Verlag: Diana
Übersetzt von Janine Malz 
Taschenbuch mit 304 Seiten
ISBN: 978-3-453-35925-3
Erschienen: 10.04.2017
Preis: € 9,99 (D)



Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen




Endlich könnte Ruhe in Dallas und Janes Leben einkehren, wenn dort nicht Dallas Stalkerin wäre, die Jane aus dem Weg räumen möchte. Schnell nimmt er die Suche nach der mysteriösen Frau auf, die vermutlich auch für seine Entführung vor 17 Jahren verantwortlich ist. Gemeinsam mit seinem Team von Deliverance beschreitet Dallas einen Weg jenseits des Gesetzes, doch für die Frau, die er liebt, ist er bereit, noch viel weiterzugehen...

Endlich gibt es ein Wiedersehen mit Dallas und Jane, die nun im finalen Teil "Dangerous Secrets" die Hintergründe zu ihrer eigenen Entführung erfahren und nun ein überraschendes, aber durchaus schlüssiges Finale erleben dürfen.

J. Kenner hat schon viele romantische, leidenschaftliche und aufregende Romane geschrieben. Mit diesem Werk hat sie nun eine weitere Reihe vervollständigt und gibt ihren Protagonisten Jane und Dallas einen versöhnlichen Abschluss.

Abwechselnd erlebt der Leser von beiden Protagonisten die Erlebnisse, die sie hautnah und bildlich schildern. Dabei sollten allerdings Vorkenntnisse vorhanden sein, denn J. Kenner geht nur bedingt auf die früheren Handlungen ein und es wird für unwissende schwer werden, hier den roten Faden zu finden.
Doch für Kenner ist dies ein weiteres turbolentes und explosives Leseerlebnis, denn die Schriftstellerin verlangt von Jane und Dallas noch einmal alles.
Im ähnliches Rhythmus wie bereits in den ersten beiden Teilen bewegt sich die Handlung durch die Ereignisse. Dabei wird die Spannung durch Dallas Stalkerin hochgehalten, was zu einem aufregenden Ende führt. Außerdem hält J. Kenner viele erotische Szenen parat, die das Werk zusätzlich aufpeppen und dem ganzen Leidenschaft vermitteln.

Da Jane und Dallas zwei sympathische Personen sind, fällt es leicht, sich auf sie einzulassen und sich ihre verzweifelte Situation vorzustellen. Besonders gut wurde das Dilemma ausgearbeitet, dass sie nach wie vor Geschwister sind, da ihr Stiefvater Dallas Adoption nicht rückgängig machen möchte. Hier wird die Verzweiflung deutlich und der Leser kann mit den beiden mitfühlen und bangen.

Ein guter Abschluss – mich hat das Werk begeistert.

Mein persönliches Fazit:
Es ist immer schwer, das Niveau über eine Buchreihe hochzuhalten. Während die Autorin mit dem ersten Teil einen fulminanten Start und mit dem zweiten Teil fast eine Bruchlandung hingelegt hat, konnte die mit dem dritten Part noch einmal durchstarten.
Das Buch liest sich herrlich leicht und locker und die Dramatik ist praktisch auf jeder Seite zu spüren. Auch die großen Gefühle und tiefen Emotionen wurden perfekt eingefangen und lassen das Werk lebendig erscheinen. Zusätzlich hat die Autorin einen herrlichen Spannungsbogen aufgebaut, was für ordentlich Dramatik sorgt. Auch das große Finale ist gut gelungen und hinterlässt einen versöhnlichen Abschluss.

Da mich das Buch noch einmal begeistern konnte, kann ich dem Werk gerne eine Leseempfehlung aussprechen. Wer die Reihe allerdings noch nicht kennen sollte, darf sehr gerne mit dem ersten Band beginnen.

Wenn ihr mehr über die Reihe erfahren wollt, dann besucht doch mal
die Verlagsseite. Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] 66 Bücher, von denen alle sagen, dass du sie gelesen haben musst... - Alexandra Fischer-Hunold

[Rezension] No Doubts 1 - Whitney G.